MOTTA DI LIVENZA

  • 10,00 - Ankunft und Führung im Wahlfahrtsort

  • 11,30 / 12,00 - Freie Zeit

  • 12,15 - Tranfer zum Agritutismo zum Mittagessen mit typischen Produkten der Region

  • 15,00 / 17,00 - Tranfer und Führung im und um den Weinkeller Corvezzo

Motta di Livenza wird im Jahre 1291 als "Erstgeborene Tochter der Serenissima" erwähnt, die erste Siedlung am rechten Ufer des Flusses Livenza und in der Nähe des Zuflusses des Monticano, entstand das Schloss dei Da Camino (1300).

Marin Sanudo, der junge Tagebuchschreiber (1466-1536) beschrieb es wie folgt: "... zwei Flüsse, die sich begleiten und und die Burg bewässern".

Dann entwickelte sich vor der alten Burg der "Porto della Mota",( Hafen von Motta) wo die Waren der Venezianer von Osten über Land in Europa landeten.

Aber seit dem fünfzehnten Jahrhundert wurde es ein wichtiger Ort für Venedig und das brachte große Persönlichkeiten auf verschiedenen Gebieten hervor. Zu seinen historischen Schönheiten gehört auch die Basilika der Madonna dei Miracoli, die eine der charakteristischen Orte und das Ziel kontinuierlicher Pilgerfahrten ist.

Die Basilika (1510) (Projekt von Pater Francesco Zorzi) wurde 1510 nach der Erscheinung der Madonna bei dem einfachen Bauern Giovanni Cigana errichtet.

Das Gebäude, das unter der Leitung des venezianischen Franziskaners Francesco Zorzi erbaut wurde, präsentiert sich als harmonischer Einheit von einfachen und linearen Formen:

Die Abfolge der Bögen des Kreuzgangs, die halbkreisförmigen Elemente des Tympanons, die Seitensegel, die die Rosette aus Glas umgeben, und die Statuen, die die Hauptfassade zieren, machen die Basilika zu einem maßgeblichen Beispiel der Architektur des 16. Jahrhunderts.

AGRITURISMO VIDISÈ

01

TRADIZIONE VENETA

02

03

KM 0

VITIS EST

Eingebettet in das Grün der Treviso Ebenen steht der Vidisè Agrotourismus. Das Restaurant bietet Gerichte, die mit der venezianischen Tradition verbunden sind, wie hausgemachter Aufschnitt, Nudeln und Bohnen, Gnocchi und hausgemachte Pasta, Pilzsuppe und fabelhaftes gegrilltes Fleisch:

Rippen, Würstchen, Florentiner, Filet und Kotlett. Alle Lebensmittel respektieren den "Km0" und garantieren täglich ausgezeichnete Qualität und frische Produkte. Der Name Vidisè leitet sich vom lateinischen Namen der Straße ab: "Vitis Est". Daher der Name der Vidisè-Produktlinie.

Menü:

Aperetiv: der Kellerei mit Bruschetta (Brot mit Tomaten) und Weinverkostungen( Aperetiv ohne alkohol wer teine Wein möchte)

Erster Gang: Reis mit Frischkäse und Basilikum und Bandnudeln mit Fiorentiner Ragù

Zweiter Gang: Fleischspiess mit geselchtem Bauchfleisch, Hühnerfilet, mit niedriger Temperatur zebrate, Rauke und Parmesan, gemischte Zuspeisen.

Nachspeisen: Verkostung verschiedener Süsspeisen des Hauses

Caffè

Schnaps

Getränke: das Essen ist von mehreren Flaschen-Weiss und Rotweinen des Hauses begleitet, stilles und Mineralwasser.

CORVEZZO

01

FAMIGLIA CORVEZZO

02

03

FIUMI PIAVE E LIVENZA

BIO 100% CERTIFICATA

Im Herzen der Landschaft von Treviso, umgeben von den Flüssen Piave und Livenza, erhebt sich ein seit der Römerzeit für seine Fruchtbarkeit bekanntes Land.

Die Weinbautradition von Cessalto, einem kleinen Dorf wenige Kilometer von Venedig entfernt, ist untrennbar mit der Geschichte der Familie Corvezzo verbunden: Sie waren die ersten Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts, als Giuseppe Corvezzo mit Leidenschaft die Weinberge der nahegelegenen Villa Morosina in einem Gebiet bebaute. Der venezianische Adel bewahrte Jahrhunderte lang die landschaftliche Schönheit und die große ländliche Berufung.

1960 gründete sein Sohn Giovanni mit seiner Frau Maria sein erstes Weingut an seinem jetzigen Standort. In den neunziger Jahren ist das stetige Wachstum des Weingutes vor allem auf die geschickten Fähigkeiten von Renzo zurückzuführen. Seit 2008 ist das Unternehmen ihren Kindern Giovanni und Katia anvertraut.

Im Jahr 2010 hat die biologische Umwandlung der 150 ha offiziell begonnen und jetzt ist Corvezzo ein 100% zertifiziertes Bio-Unternehmen.